logo

Fachbereich Englisch - Zertifikatsprüfung

Für Berufsschüler wird ein international anerkanntes KMK-Fremdsprachenzertifikat angeboten. Das Zertifikat wird im Rahmen der Initiative des Europarates von 1996 "Common European Framework of Reference for Language Learning and Teaching" auf der Grundlage einer Rahmenvereinbarung der Kultusministerkonferenz von 1998 zur Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung von Berufsschulen auf freiwilliger Basis durchgeführt.
Hierzu ist eine gesonderte, freiwillige Prüfung an unserer Schule abzulegen. Es ist europaweit abgestimmt und damit in 41 Mitgliedsländern des Europarates anerkannt und für drei Niveaustufen in unterschiedlichen beruflichen Ausrichtungen konzipiert. Das Zertifikat ist handlungs- und berufsorientiert und erfüllt die Anforderungen in der heutigen Berufs- und Arbeitswelt.

Die Zertifikatsprüfung im Fach Englisch findet einmal jährlich im Mai statt. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, die zu dem Zeitpunkt der Prüfung die Schule besuchen oder im ersten Jahr nach ihrem Ausbildungsabschluss sind.

Bei diesen freiwilligen Prüfungen werden in der beruflichen Erstausbildung berufsbezogene Sprachkenntnisse in den Berufsbereichen

  • kaufmännisch - verwaltend
  • gewerblich-technisch
  • gastgewerblich geprüft und zertifiziert.

Geprüft werden:

  • Rezeption (Hör- und Leseverstehen)
  • Produktion (das Verfassen von berufstypischen Schriftstücken)
  • Mediation (Sprachmitteilung)
  • Interaktion (Sprechfertigkeitsprüfung mit mindestens 2 Teilnehmern).

In Bayern werden die Prüfungen zentral erstellt und von Handwerk, Industrie und Handel sehr gut anerkannt.

Sowohl der schriftliche als auch der mündliche Prüfungsteil müssen bestanden werden, um das Zertifikat zu erhalten. Es werden keine Noten vergeben, vielmehr werden Punktzahlen verzeichnet. Diese spiegeln aufgrund detaillierter Beschreibungen die Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Bereichen wider. Das Zeugnis, das von der Berufsschule ausgestellt wird, enthält diese Beschreibungen zusätzlich auch in englischer Sprache, sodass sich ein potenzieller ausländischer Arbeitgeber ein Bild vom Leistungsstand machen kann.

Die Englischlehrkräfte informieren und bereiten die Schüler der 11. Klassen oder der Abschlussklassen auf die Prüfungen vor. Die Anmeldungen für die Prüfungen, die jährlich im Mai stattfinden, erfolgen im März/April über die jeweilige Englischlehrkraft. Die genauen Prüfungstermine werden im Unterricht bekannt gegeben.

Das Englischzertifikat ist eine Zusatzqualifikation, die unabhängig vom eigentlichen Berufsabschluss für 30,00 EUR erworben werden kann.