logo

Sozialkunde

Der Unterricht im Fach Sozialkunde zählt zum allgemein bildenden Unterricht in der Berufsschule. In ca. 40 Unterrichtsstunden pro Schuljahr vermittelt der Sozialkunde-Unterricht an der Berufsschule den jungen Menschen in der Ausbildung soziale und politische Zusammenhänge, die für ihre Rolle als Mitglieder der Gesellschaft wie auch im Arbeitsleben von Bedeutung sind.

Ziel des Sozialkunde-Unterrichts ist die politische Bildung. Die Auszubildenden erhalten grundlegende Kenntnisse über ihre Stellung als Auszubildende im betrieblichen und schulischen Umfeld, Einsichten in die Notwendigkeit politischer und gesellschaftlicher Strukturen sowie Einblicke in wirtschaftspolitische und internationale politische Zusammenhänge.

Besondere Bedeutung kommt dem Fach Sozialkunde in der Berufsschule dadurch zu, dass es in den Abschlussprüfungen Prüfungsfach ist.

Lehrplan:

Jahrgangsstufe 10:

  • Arbeit und Beruf
  • Politik der sozialen Sicherheit und Sozialpolitik
  • Interessenwahrnehmung in Staat und Gesellschaft
  • Recht in Alltag und Beruf

Jahrgangsstufe 11:

  • Staatliche Ordnung

Jahrgangsstufe 12:

  • Wirtschaftspolitik
  • Internationale Beziehungen

Lehrkräfte
Der Unterricht für das Fach Sozialkunde wird von ca. 30 Lehrkräften erteilt.

Infos und Kontakt
Weitere Informationen über Materialien, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtspläne etc. gibt es beim Fachbetreuer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!