Großhandel

Kaufmann/Kauffrau für Großhandelsmanagement

An der Berufsschule I Ansbach findet die Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Großhandelsmanagement statt. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Tätigkeiten: 

 

Einkauf und Verkauf von Waren

 

Der Kaufmann/die Kauffrau für Großhandelsmanagement kauft Waren in großen Mengen bei Herstellern ein, um sie an Einzelhandels-, Handwerks- und Industriebetriebe weiterzuverkaufen. Für die Beschaffung und dem Verkauf werden zunehmend auch Online-Kanäle genutzt. 

Überwachung von Lieferterminen

 

Nach Abwicklung von Ein- und Verkäufen organisieren Kaufleute für Großhandelsmanagement logistische Prozesse. Sie überwachen Lieferungen und kontrollieren die Einhaltung von Lieferterminen. 

Wareneingangskontrolle

 

Der Kaufmann/Die Kauffrau für Großhandelsmanagement überprüfen, ob die Waren in der richtigen Menge und Qualität geliefert werden. Mit diesen Kontrollen stellen sie sicher, dass im nächsten Schritt auch ihre Kunden mit der Warenlieferung zufrieden sind. 

Führung von Verkaufsverhandlungen

 

Zu den Aufgaben der Kaufleute im Großhandelsmanagement gehört auch der Vertrieb. Der Kaufmann/die Kauffrau für Großhandelsmanagement organisiert Kontakte zu Betrieben, die Hersteller für bestimmte Produkte suchen und handelt Angebote aus. Sie beraten ihre Kunden und verhandeln bei Bedarf mit Lieferanten. Sie handeln z. B. Liefertermine sowie Lieferbedingungen aus, schließen Transportverträge und erledigen Zollformalitäten. überwachen Sendungen und bearbeiten den Zahlungsverkehr.

Übernahme von Marketingaufgaben

 

Kaufleute für Großhandelsmanagement führen Marktbeobachtungen und analysieren die Marktsituation, um passende Bezugsquellen zu ermitteln und um Absatzmärkte zu erschließen. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Marketinginstrumenten und entwickeln ein budgetgerechtes Marketingkonzept.

Dokumentation von Geschäftsabläufen:

 

Der Kaufmann/die Kauffrau für Großhandelsmanagement erledigt auch allgemeine Verwaltungsaufgaben. Sie überwachen Sendungen wie z. B. Angebote oder Rechnungen und dokumentieren alle Bestellungen und Lieferungen. Zudem bearbeiten sie auch den Zahlungsverkehr. 

Projekt- und teamorientierte Steuerung der Arbeitsorganisation

 

Der Kaufmann/die Kauffrau für Großhandelsmanagement wirkt bei der Vorbereitung, Planung, Steuerung und Dokumentation betrieblicher Projekte mit.

Insgesamt ist der Ausbildungsberuf sehr vielfältig, da der Kaufmann/die Kauffrau für Großhandelsmanagement viel mit Kunden und dem Lagerpersonal kommunizieren aber auch abwechslungsreiche Verhaltungstätigkeiten ausführt. Zudem spielt E-Commerce und die Arbeit in Projekten eine immer größere Rolle. 

 

 

 

Fachbereichsleitung:

Susanne Gries (Susanne.Gries@bs-an.de)

Lehrkräfte des Fachbereichs:

Von links: Susanne Grieß, Christine Eder, Sarah-Ines Schaub, Jennifer Hörl, Melanie Meyer, Konrad Neuger, Julia Priebe, Tatjana Kaller-Düker, Nina Benedicter, Lisanne Janku, Sonja Kußberger

Stundentafel Kaufleute für Großhandelsmanagement

Im Schuljahr 2021/22 werden die Jahrgangsstufen 10 und 11 nach dem neuen Lehrplan  beschult.

Jahrgangsstufe
Unterrichtstage

10
1,5

11
1

12

Religion

1

1

Deutsch

1

1

Englisch

1

1

Politik und Gesellschaft

1

1

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

2

2

Betriebliche Unterstützungsprozesse

3

1

Groß- und Außenhandelsprozesse

6

2

wöchentliche Stundenzahl

15

9

Stundentafel Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Im Schuljahr 2021/22 wird die Jahrgangsstufe 12 noch nach dem alten Lehrplan beschult:

Jahrgangsstufe
Unterrichtstage

12
1





Religion

1

 

 

Deutsch

1

 

 

Englisch

1

 

 

Sozialkunde

1

 

 

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

 

2

 

 

Groß- und Außenhandelsprozesse

3

 

 

Betriebs- und gesamtwirtschaftliche Prozesse

 

 

wöchentliche Stundenzahl

9

 

 

Anmerkungen zur Stundentafel:
Die Stundentafel für die 12. Jahrgangsstufe gilt für die Fachrichtung Großhandel. Die Berufsschule 2 in Fürth hat sich ab der 12. Klasse auf die Fachrichtung Außenhandel spezialisiert. Die Stundentafel gilt für Einzeltagesunterricht und gibt die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden an.