Fachbereich Steuer

Steuerfachangestellte/Steuerfachangestellter

Die Anforderungen an die Berufsausbildung der Steuerfachangestellten haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert.

Allein die Bewältigung der klassischen Grundaufgaben des steuerberatenden Berufs, zu denen die Buchhaltung mit ihren vielfältigen Aufgabenstellungen, die Abschlusserstellung und die Anfertigung von Steuererklärungen gehören, wird immer schwieriger. Die Ursache sind die komplexer und unübersichtlicher werdenden rechtlichen Rahmenbedingungen. Hinzu kommt der Einsatz elektronischer Datenverarbeitung wie in nur wenigen anderen vergleichbaren Berufen und die Ausdehnung der Tätigkeitsgebiete des Steuerberaters zum umfassenden externen Unternehmensberater.

Die Tätigkeit der Steuerfachangestellten erfordert deshalb breit gefächerte Kenntnisse auf dem Gebiet des Rechnungswesens, des allgemeinen und des besonderen Steuerrechts. Außerdem müssen sie über ein umfangreiches Fachwissen im Arbeits- und Sozialrecht verfügen. Ferner werden von qualifizierten Steuerfachangestellten auch betriebswirtschaftliches Grundwissen und fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten in der modernen Datenverarbeitung sowie in den Telekommunikationstechniken verlangt.

Zusammen mit der Steuerberaterkammer Nürnberg und der Fachhochschule Ansbach ist künftig eine Verbundausbildung für Hochschulberechtigte möglich. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite „Verbundstudium“ und bei den beteiligten Ausbildungsinstitutionen veröffentlicht.

Die Ausbildung im Überblick

Steuerfachangestellte unterstützen u.a. Steuerberater/innen bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandanten.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Bearbeiten von Steuererklärungen
  • Abwicklung der Mandantenbuchführung
  • vorbereitende Mitwirkung bei der Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Auskunftserteilung an und Unterstützung bei der Beratung von Mandanten
  • allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Interesse an wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen
  • Neigung zu Daten und Zahlen und zu Büro- und Verwaltungsarbeit
  • eigenverantwortliches und zuverlässiges Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an Datenverarbeitung

Schulische Voraussetzungen:

  • keine zwingenden schulischen Voraussetzungen
  • Mittlere Reife bzw. Fachabitur oder Abitur ist dringend zu empfehlen, da die Ausbildung ein hohes Maß an theoretischen Fähigkeiten erfordert.

Ausbildungsdauer:

  • Die Ausbildungsdauer beträgt grundsätzlich drei Jahre.
  • Eine Verkürzung bzw. vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung auf 2,5 Jahre ist in Ausnahmefällen möglich.

Ausbildungsorte:

Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).

Die Auszubildenden verbringen ein bzw. zwei Tage je Woche an der Berufsschule, die übrige Zeit im Ausbildungsbetrieb (sog. Teilzeitunterricht).

Voraussetzung für den Besuch der Berufsschule ist i. d. R. ein bei der Steuerberaterkammer Nürnberg eingetragener Ausbildungs- oder Umschulungsvertrag mit einer Steuerkanzlei.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der

Bundesagentur für Arbeit

Steuerberaterkammer Nürnberg

Mit der Fachbereichsleitung beauftragt:

Tatjana Kaller-Düker (Tatjana.Kaller-Dueker@bs-an.de)


Lehrer des Fachbereichs:

 

Hinten von links: Stefan Skutella, Tatjana Kaller-Düker

 

Vorne von links: Daniel Christel, Regina Gräf, Erwin Lotter

 

 

 

Lehrplan

Der Unterricht orientiert sich am Lehrplan des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom Mai 2001, der jährlich durch „detaillierte Erläuterungen“ aktualisiert und ergänzt wird.

Dieser kann auf der Internetseite des ISB (Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung) heruntergeladen werden.

Stundentafel

Der Lehrplan enthält die Lerngebiete, Lernziele und Lerninhalte bzw. Hinweise für den Unterricht. Er baut grundsätzlich auf einer Ausbildungsdauer von drei Jahren auf. Daraus ergibt sich folgende Stundentafel:

Fach

Jahrgangsstufe 10

(zwei Schultage pro Woche)

Jahrgangsstufe 11

(ein Schultag pro Woche)

Jahrgangsstufe 12

(ein Schultag pro Woche)

Rechnungswesen mit DV

6

2

2

Steuerlehre

5

2

2

Allgemeine

Wirtschaftslehre

2

1

1

Englisch

1

1

1

Sozialkunde

1

1

1

Deutsch

1

1

1

Religionslehre

1

1

1

gesamt:

17

9

9

Die Berufsschule Ansbach bietet seit einigen Jahren ein „Plusprogramm“ an, das in allen drei Jahrgangsstufen jeweils auf unterschiedliche Art und Weise umgesetzt wird:

 

10. Jahrgangsstufe

Im ersten Ausbildungsjahr erhalten die Schüler einen „Crash-Kurs“ in Datev-pro. Hierzu können Sie ein Zertifikat erwerben.

Die Berufsschule Ansbach ist Bildungspartner der DATEV eG

 

11. Jahrgangsstufe

Das Fach Sozialkunde wird durch das Fach Steuerpolitik ersetzt. Dabei werden, unter anderem, die Hintergründe der Entstehung von Steuergesetzen und volkswirtschaftliche Wirkungen der Steuererhebung thematisiert.

 

12. Jahrgangsstufe

Das Fach Deutsch wird durch das Fach Kommunikation ersetzt. Vermittelt werden Fähigkeiten, um anspruchsvolle berufliche Fragestellungen der Steuerfachangestellten zu analysieren, zu recherchieren, übersichtlich darzustellen



Verbundstudium Steuern Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten mit BW (B.A.) Studium Schwerpunkt Rechnungslegung und Steuern

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Schulabschluss: Abitur, Fachhochschulreife,
  • Erfüllung der Zulassungsvoraussetzung zur Immatrikulation für den Studiengang an der Hochschule Ansbach,
  • Bewerbung um einen Ausbildungsplatz bei einer Steuerkanzlei mit Abschluss eines Ausbildungs- und eines Bildungsvertrages.

Erstes Jahr:

  • Ausbildung in der Steuerberaterkanzlei,
  • Besuch der Berufsschule in Ansbach an zwei Wochentagen,
  • Ablegung der Zwischenprüfung.

Zweites Jahr:

  • Immatrikulation an der Hochschule Ansbach,
  • zeitliche Verzahnung von Fachhochschulstudium und betriebliche Ausbildungsphasen, soweit möglich,
  • während der Semesterferien Tätigkeit in der Steuerkanzlei.

Drittes Jahr:

  • Praktisches Studiensemester von mind. 20 Wochen in der Steuerkanzlei,
  • Voraussetzung für die Zulassung zum Praktischen Studiensemester sind 60 ECTS,
  • Fortführung des Studiums an der Hochschule Ansbach,
  • Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten.

Viertes Jahr:

  • Fortführung des Studiums im Schwerpunkt an der Hochschule Ansbach,
  • während der Semesterferien Tätigkeit in der Steuerkanzlei.

Fünftes Jahr:

  • Fortführung des Studiums an der Hochschule Ansbach im Schwerpunkt,
  • während der Semesterferien Tätigkeit in der Steuerkanzlei,
  • Anfertigen der Bachelor-Arbeit, Bearbeitungszeit 3 Monate,
  • Studienabschluss mit dem Bachelor.

Berufsabschluss und Studienabschluss

Teilnehmer/innen des Verbundstudiums legen eine Zwischenprüfung und nach ca. 3 Jahren eine Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten vor der Steuerberaterkammer Nürnberg ab.

Die abzulegenden Prüfungen im Rahmen des Hochschulstudienganges richten sich nach der jeweils aktuellen Studien- und Prüfungsordnung für den BW – Bachelor Studiengang der Hochschule Ansbach. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts ab.

 

Hinweise:

Die Immatrikulation an der Hochschule Ansbach für den BW – Bachelorstudiengang richtet sich nach den einschlägigen hochschulrechtlichen Qualifikations- und Zulassungsregeln. Die Studienplätze im zulassungsbeschränkten Studiengang werden weitgehend nach der Note der Hochschulzugangsberechtigung vergeben. Für Verbundstudenten kann die Hochschule jedoch Vorabquoten bilden, so dass die Bewerber/innen aus dieser Quote i.d.R. einen Studienplatz erhalten.

Die Verbundstudenten müssen sich regulär am Bewerbungs- und Zulassungsverfahren beteiligen. Der Bewerbungszeitraum beginnt am 2. Mai und endet am 15. Juni.

 

Ansprechpartner/ Ausbildung

Steuerberaterkammer Nürnberg

Katrin Kanzenbach

Körperschaft des öffentlichen Rechts, Karolinenstr. 28-30, 90402 Nürnberg

Tel.: 0911/94626-19 Fax: 0911/94626-30

E-mail: Kanzenbach@stbk-nuernberg.dewww.stbk-nuernberg.de

 

Ansprechpartner/ Studium

Hochschule Ansbach

Prof. Dr. Gisela Schmid-Pickert

Residenzstraße 8, 91522 Ansbach

Tel.: 0981/4877-232 Fax: 0981/4877-202

E-mail: gisela.schmid-pickert@hs-ansbach.dewww.hs-ansbach.ae

 

Ansprechpartner / Berufsschulen

Staatliche Berufsschule I Ansbach

OStR Erwin Lotter

Beckenweiherallee 21, 91522 Ansbach

Tel.: 0981/5717, Fax: 0981/96840

E-mail: erwin.lotter@bs-an.de,www.bs-an.de